Kaffee mit Fairness und Genuss

Kaffee ist das liebste Heißgetränk der Deutschen

Sie trinken davon im Jahr rund 800 Tassen pro Kopf. Der Konsumvon Kaffee steht für Genuss und Entspannung.

Kaffee ist nach Erdöl weltweit das wichtigste Handelsgut

Sein Anbau ist die Lebensgrundlage von rund 100 Millionen Menschen in den Entwicklungsländern. Trotzdem können viele Kaffeebauern nur knapp überleben. Im konventionellen Kaffeehandel erfolgt der Handel mit Kaffee größtenteils über die Börse. Die Weltmarktpreise unterliegen starken Schwankungen. Der Kampf auf dem Weltmarkt um immer niedrigere Preise treibt viele Kleinbauern und ihre Familien in den Ruin.

Preisentwicklung für Kaffee

Warum Kaffee aus fairem Handel?

 

Sandra Ramos, Kaffeebäuerin aus Nicaragua

"Danke, dass Sie fair trinken. Wir haben wieder eine Zukunftsperspektive und können unsere Kinder zur Schule schicken. Außerdem konnten wir bei uns im Dorf eine Gesundheitsversorgung aufbauen."

Sandra Ramos,
Kaffeebäuerin aus Nicaragua

Fairer Handel basiert auf partnerschaftlichen Handelsbeziehungen. Diese beruhen auf Dialog und gegenseitigem Respekt. Das Ziel ist mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel.
Fairer Handel heißt

  • direkter Handel unter Ausschaltung des Zwischenhandels,
  • langfristige und verlässliche Handelsbeziehungen,
  • Vorfinanzierung der Produktion,
  • Förderung ökologischer Landwirtschaft,
  • sowie die Zahlung garantierter Mindestpreise über dem Weltmarktniveau.

Mittelamerika, Kolumbien und afrikanische Staaten

Dort kam es zu einer dramatischen Verelendung in den Kaffeeregionen. Viele Kleinbauern mussten ihre Farmen aufgeben. Glückhatten dabei die 250 Kaffeekooperativen, die ihren Kaffee über den fairen Handel verkaufen konnten. Sie konnten ihre Produktion aufrechterhalten und mit der Fairtrade-Prämie auch soziale Projekte verwirklichen.

Espresso, Latte Macchiato und Co.

Viele Kaffeespezialitäten prägen das Bild im fairen Handel. Hochwertige Arabica- und Robusta-Sorten, schonend geerntet und häufigaus biologischem Anbau machen fair gehandelte Kaffees zu einemGenuss. Kaffees für Espresso, Capuccino oder Latte Macchiato findensich im fairen Handel ebenso wie Kaffeepads, Filterkaffee oder ganze Bohnen. Auch gesundheitliche Aspekte werden berücksichtigt. Entkoffeiniert oder magenfreundlich – der Faire Handel bietet für jeden Geschmack und jede Zubereitungsart das Richtige.

Castrop-Rauxel und sein Kaffee

Seit 2000 hat Castrop-Rauxel einen eigenen Stadtkaffee. Der Castrop-Rauxeler Kaffee wird von der Kleinbauerngenossenschaft NuevoFuturo produziert. Die Kleinbauern leben in den Hochlagen der Region Cauca in Kolumbien. Der Kaffee wird nach Methoden des kontrolliert biologischen Anbaus erzeugt. Der Kaffeeanbau stellt für die Bauern eine Alternative für den illegalen Coca-Anbau dar. Diese erhalten für ihren Rohkaffee einen garantierten Mindestpreis über Weltmarktniveau. Darüber hinaus erhalten die Bauern Aufschläge für soziale Projekte sowie einen Aufschlag für den biologischen Anbau.

Fair einkaufen – aber wo?

Faire Produkte bekommt man in Weltläden oder im Naturkosthandel. Ebenso sind in vielen Supermärkten fair gehandelte Produkte erhältlich. Hier erkennen Sie die Waren am Transfair-Siegel. Auch viele Kirchengemeinden bieten fair gehandelte Produkte an.

Weitere Informationen

...erhalten Sie unter: www.liebevoll.info

Teilnehmer

  • Adalbert-Stifter-Gymnasium

  • Bahia de Cochinos

  • Bezirksverband Castrop-Rauxel/Waltrop der Kleingärtner e.V.

  • Bioladen Löwenzahn

  • Caritasverband für die Stadt Castrop-Rauxel e.V.

  • Dein Treffpunkt e.V.

  • Deutsches Rotes Kreuz

  • Ernährungscoaching Andrea Heller

  • Evangelische Kirchengemeinde Dortmund Ortsteil Deininghausen-Dingen

  • Evangelische Kirchengemeinde Habinghorst

  • Evangelische Paulus-Kirchengemeinde Castrop

  • Frauengruppe des Kleingärtnervereins Im Spredey e.V.

  • Frauenhilfe der Ev. Paulus-Kirchengemeinde Castrop

  • Gartenhaus

  • INS GmbH

  • Kath. Kirchengemeinde Hl. Schutzengel, Pfarrgemeinderat

  • Kleingärtnerverein Castrop-Süd

  • Kleingärtnerverein Deininghausen e.V.

  • Kleingärtnerverein Ickern-Ost

  • Kleingärtnerverein Im Spredey e.V.

  • Kleingärtnerverein Pannekampgraben e.V.

  • Las Buenas Tapas

  • Reformhaus Neuhaus

  • Stadt Castrop-Rauxel, Bereich Stadtentwicklung

  • Stadt Castrop-Rauxel, Sitzungsdienst

  • Verbraucherzentrale NRW

  • Weltladen Castrop